W6 Overlock Nähmaschine

W6 n 454D

W6 Overlock n 454D

  • Overlock Nähmaschine
  • Nähprogramme: 4
  • Differentialtransport: Ja
    Mit dem Differentialtransport lässt sich einstellen, wie schnell der Stoff in die Maschine eingezogen wird. Durch Variationen lassen sich schöne Effekte erzielen.
  • Obermesser abschaltbar: Ja
    Lässt sich das Obermesser abschalten, lassen sich mehr Sticharten realisieren.
  • Nählicht: Ja
BabyLock Enspire

Baby Lock Enspire Overlock

  • Overlock Nähmaschine
  • Nähprogramme: 4
  • Differentialtransport: Ja
    Mit dem Differentialtransport lässt sich einstellen, wie schnell der Stoff in die Maschine eingezogen wird. Durch Variationen lassen sich schöne Effekte erzielen.
  • Obermesser abschaltbar: Ja
    Lässt sich das Obermesser abschalten, lassen sich mehr Sticharten realisieren.
  • Nählicht: Ja
Bernina Overlock 610 D

Bernina Overlock 610 D

  • Overlock Nähmaschine
  • Nähprogramme: 4
  • Differentialtransport: Ja
    Mit dem Differentialtransport lässt sich einstellen, wie schnell der Stoff in die Maschine eingezogen wird. Durch Variationen lassen sich schöne Effekte erzielen.
  • Obermesser abschaltbar: Ja
    Lässt sich das Obermesser abschalten, lassen sich mehr Sticharten realisieren.
  • Nählicht: Ja

W6 Overlock Nähmaschine – Das Wichtigste in Kürze!

Was versteht man unter einer Overlock Nähmaschine?

Eine Overlock Nähmaschine, kurz auch Overlock genannt, heftet Stoffe zusammen, versäubert die entstehenden Nähte und beschneidet die Nahtzugaben – und das alles in einem Arbeitsschritt! Eine Sonderform der Overlocks sind die sog. Covermaschinen oder auch Coverlock Nähmaschinen genannt. Covermaschinen können zusätzlich mitten auf dem Stoff nähen, ohne dass ein Messer den überschüssigen Stoff am Saum abschneidet. 

Overlock Nähmaschine – professionelles Nähergebnis & perfekter Komfort durch Zeitersparnis

Sie nähen leidenschaftlich gerne oder möchten in Zukunft auch zu Hause professionelle, saubere Nähergebnisse erzielen. Dann ist für Sie eine Overlock Nähmaschine genau das Richtige. Zudem sorgt eine Overlock mit ihrem Drei-in-Eins-System für perfekten Komfort, da sie zahlreiche Arbeitsschritte um ein Vielfaches beschleunigt. Bei herkömmlichen Nähmaschinen müssen Sie bspw. den Saum mit mehreren Stichen befestigen. Dies ist oftmals äußerst mühsam, sehr zeitaufwendig und sieht häufig nicht einmal besonders gut aus. Mit einer Overlock Nähmaschine bleibt Ihnen diese Arbeit komplett erspart und Sie erzeugen ein Ergebnis, was von der Konfektion oder professionellen Schneidereien kaum zu unterscheiden ist. 

Overlock Nähmaschine – Erweiterung der herkömmlichen Nähmaschine

Trotz der genannten Vorzüge einer Overlock Nähmaschine sollten Sie nicht auf eine herkömmliche Nähmaschine verzichten. Die Overlock ist vielmehr eine perfekte Ergänzung bzw. Erweiterung. Gewisse Näharbeiten können Sie lediglich mit einer normalen Nähmaschine bewerkstelligen. Sie müssen jedoch nicht bereits seit längerer Zeit eine herkömmliche Nähmaschine besitzen und dementsprechend geübt im Umgang sein. Overlock Nähmaschinen sind meist absolut anfängertauglich und können mit ein wenig Übung und der notwendigen Anleitung auch vom Laie verwendet werden.

Worauf ist beim Kauf einer Overlock Nähmaschine zu achten?

Levivo Overlock Nähmaschine
Abbildung 1: Levivo Overlock Nähmaschine

Bevor Sie sich eine Overlock Nähmaschine zulegen, sollten Sie einige Dinge beachten. Zunächst sollten Sie sich fragen, wofür Sie eine Overlock benötigen und folglich einen entsprechenden Funktionsumfang wählen. Besitzen Sie evtl. schon eine herkömmliche Nähmaschine und können Sie mit dieser bereits alles nähen? So müssen Sie ggf. auf spezielle Ausstattungsmerkmale oder Funktionen besonders großen Wert legen. Sind Sie blutiger Anfänger oder konnten Sie bereits Erfahrungen mit dem Nähen sammeln? Je nachdem, sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass Ihr zukünftiges Gerät anfängertauglich ist und Ihren Anforderungen demnach vollständig gerecht wird. Um sicher zu gehen, dass Sie eine für sich optimal passende Maschine finden, sollten Sie sich folgende Punkte in Ruhe durchlesen.

Qualität

Bei der Qualität gilt es zwischen der Verarbeitung des Gerätes und der Stichqualität zu unterscheiden. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass Ihre Overlock Nähmaschine durch eine perfekte Verarbeitung überzeugt. Nur so gehen Sie sicher, dass auch jegliche Näharbeiten reibungslos funktionieren. Die W6 Overlock bspw. zeichnet sich durch beste Verarbeitung und generell eine hohe Qualität aus. Aufgrund dessen wird Ihnen bei der W6 Overlock auch 10 Jahre Herstellergarantie geboten. Setzen Sie bestenfalls immer auf ein hochwertiges Markenprodukt mit Spitzenqualität, wie bspw. die W6 Overlock. Billige No-Name Nähmaschinen ohne Herstellergarantie sollten Sie unbedingt mit Vorsicht betrachten, sofern Sie sich einiges an Ärger ersparen möchten.

Neben der Verarbeitung der Overlock Nähmaschine spielt ebenfalls die Stichqualität des Gerätes eine wesentliche Rolle. Die Maschine soll ja schließlich nicht nur gut funktionieren, sondern zudem ein schönes Stichbild erzeugen. Je nach Hersteller und Modell kann sich die Stichqualität unterscheiden. Hier ist sicherlich auch ein wenig der individuelle Geschmack gefragt. Im Internet finden Sie zahlreiche Videos zu unterschiedlichsten Nähmaschinen von verschiedenen Herstellern, in denen Ihnen meist auch das Stichbild der jeweiligen Overlock vorgeführt wird.

Bedienung bzw. Handhabung

Medion Overlock Nähmaschine
Abbildung 2: Medion Overlock Nähmaschine

Nähen sollte in erster Linie Spaß machen und Ihnen Freude bereiten. Insbesondere als Laie sollten Sie darauf achten, dass die Overlock Nähmaschine eine einfache Bedienung bzw. Handhabung vorsieht und dementsprechend anfängertauglich ist. Dazu gehört, dass Ihnen bereits das Einfädeln der Faden nicht allzu große Schwierigkeiten bereitet. Bei einigen Overlock Nähmaschinen ist hierfür ein spezieller Einfädler beigefügt, welcher eine gute Hilfe bei der Einfädelung darstellt. Zudem befindet sich diesbezüglich oftmals, z.B. bei der W6 Overlock, eine separate Anleitung direkt am Gerät. Darüber hinaus sollten sich Fadenspannung, Nähprogramme und weitere Funktionen relativ einfach einstellen bzw. regulieren lassen. Normalerweise wird hierfür zusätzlich eine umfangreiche Bedienungsanleitung mitgeliefert, welche bestenfalls leicht verständlich ist und somit zusätzlich für eine einfache Bedienung bzw. Handhabung sorgt.

Funktionsumfang

Je nach Hersteller und Modell unterscheiden sich Overlock Nähmaschinen hinsichtlich ihrer Ausstattung und den daraus resultierenden Funktionen. Wie bereits eingangs erwähnt, sollten Sie für sich klären, welchen Funktionsumfang Sie benötigen oder haben möchten. Overlock Nähmaschinen halten für Sie meist ein relativ breites Spektrum an Nähprogrammen bereit. Je nachdem, wofür Ihre Overlock in Einsatz kommt, sollten diese über die entsprechenden Programme verfügen. Bei Overlock Nähmaschinen können Sie meist zwischen 4 fädiger Naht, 3 fädiger Naht, Kräusel, Rollsaum und Flachnaht auswählen. Je nach Stichwahl werden bei einigen Nähmaschinen auch unterschiedliche Nähfüße benötigt, die je nach Bedarf ausgetauscht werden müssen.

Overlock Funktionsumfang - Stichwahl
Abbildung 3: Overlock Funktionsumfang – Stichwahl

Ein Ausstattungsmerkmal, welches unbedingt im Funktionsumfang Ihrer Maschine enthalten sein sollte, ist der sog. Differentialtransport. Maschinen mit Differentialtransport, wie bspw. die W6 Overlock, können den Stoff beim Transport, je nach Bedarf, strecken oder stauchen. Dafür sind zwei Transporteure angebracht, welche unterschiedlich schnell arbeiten und den Stoff dementsprechend an der einen Stelle schneller und an der anderen langsamer transportieren. Der Vorteil des Differentialstransports besteht folglich darin, dass Sie das Nähen bzw. die entstehende Naht den jeweiligen Stoffarten anpassen können. Sollte sich der Stoff bspw. ungewollt kräuseln, können Sie den Differentialtransport so einstellen, dass eine saubere, glatte Naht entsteht.

Der grundlegende Aufbau und die Grundfunktionen einer Overlock Nähmaschine werden Ihnen im weiteren Verlauf des Artikels anhand der W6 Overlock N 454D noch genauer erläutert.

Technische Details

Neben Qualität und Funktionsumfang sollten Sie darüber hinaus einige technische Details beachten. Dies ist äußerst wichtig, da diese wiederum teilweise die Bedienung bzw. Handhabung mit der Maschine beeinflussen.

  • Gewicht & fester Stand

Achten Sie vor dem Kauf auf das Gewicht Ihrer Overlock Nähmaschine. Wenn Sie Ihre Overlock an unterschiedlichen Orten verwenden möchten, sollte das Gerät möglichst handlich und nicht allzu schwer sein, um einen einfachen Transport zu ermöglichen. Zudem sollte die Maschine jedoch auch nicht zu leicht sein, um trotzdem stets einen stabilen, festen Stand zu gewährleisten. Um eine bequeme Bedienung bzw. Handhabung Ihrer Overlock Nähmaschine sicherzustellen, sollte das Gerät in Betrieb möglichst wenig ruckeln. Beachten Sie jedoch, dass sich bei einer Nähmaschine die Nadeln mit hoher Geschwindigkeit auf und ab bewegen und dementsprechend immer ein gewisser Widerstand zu spüren ist.

  • Lautstärke

Zuletzt sollten Sie sich noch bezüglich der Lautstärke der jeweiligen Nähmaschinen informieren. Insbesondere dann, wenn Sie Ihr Gerät während etwaiger Ruhezeiten verwenden, gilt es auf den Geräuschpegel zu achten. Overlocks sind meist etwas lauter als herkömmliche Nähmaschinen. Dies variiert jedoch von Modell zu Modell.

Nähzubehör

Overlock Nähmaschine - Zubehör
Abbildung 4: Overlock Nähmaschine – Zubehör

Damit Sie Ihre Overlock Nähmaschine letztendlich auch tatsächlich in Betrieb nehmen können und in der Folge von den Vorzügen einer Overlock profitieren, benötigen Sie gewisses Nähzubehör. Das Nähzubehör kann bei jedem Hersteller anders ausfallen und ist in einigen Fällen bereits im Lieferumfang mitinbegriffen. Dies ist jedoch nicht zwangsläufig der Fall. Vergewissern Sie sich also unbedingt, ob Sie bei Ihrer zukünftigen Overlock Nähmaschine noch Nähzubehör separat dazu bestellen müssen. Die W6 Overlock N 454D besitzt bspw. bereits das notwendige Nähzubehör. Dazu gehört unter anderem: Pinzette, Nadeln, Einfädler für Nähnadeln, Flasche mit Öl zur Reinigung, Abziehscheiben für Garn, Netze für Garnkonen, Fußanlasser usw.

W6 Overlock - Sonderzubehör: Transporttasche
Abbildung 5: W6 Overlock – Sonderzubehör: Transporttasche

Neben notwendigen Einzelteilen, besteht bspw. bei der W6 Overlock die Möglichkeit, noch eine Transporttasche als Sonderzubehör dazu zu bestellen. Diese ist perfekt auf die W6 Overlock abgestimmt und ermöglicht dementsprechend einen komfortablen Transport. Dies kann unter Umständen sehr hilfreich sein, sofern Sie das Gerät an unterschiedlichen Orten verwenden möchten. Unter die Kategorie Sonderzubehör fallen auch Dinge wie spezielle Nähfüße, Garnkonen und vieles mehr. Je nachdem, wofür Sie Ihre Overlock Nähmaschine benötigen, kann unterschiedliches Nähzubehör bzw. Sonderzubehör sehr nützlich und hilfreich sein.

Overlock Nähmaschine – Hersteller

Für Overlock Nähmaschinen gibt es zahlreiche Hersteller, welche unterschiedliche Geräte mit verschiedensten Funktionen anbieten. Den einen oder anderen Hersteller werden Sie im Zusammenhang mit Nähmaschinen sehr wahrscheinlich schon einmal gehört haben. Insbesondere die deutsche Marke W6 Wertarbeit überzeugt Hobbynäher mit ihrer W6 Overlock Nähmaschine, was u. a. die vielen positiven Kundenbewertungen widerspiegeln. Aufgrund dessen wird im weiteren Verlauf des Artikels auch besonders auf die Marke W6 Wertarbeit und das Modell W6 Overlock N 454D eingegangen. Auch wenn Sie bereits einen Hersteller oder eine bestimmte Nähmaschine im Visier haben, geben wir Ihnen im Folgenden einen Überblick über bekannte Hersteller und deren Overlock Nähmaschinen.

W6 Wertarbeit

Der Sitz der Nähmaschinenmarke W6 Wertarbeit befindet sich in Hannover und verfügt über einen eigenen Ausstellungs- bzw. Verkaufsraum. Die Produktpalette von W6 Wertarbeit ist ausgesprochen breit gefächert. Hier finden Sie (Overlock-) Nähmaschinen, Stickmaschinen, Sticksoftware, Stickeinheit, Nähzubehör, hochwertigen Garn und vieles mehr. Bei jeglichen Geräten oder Produkten von W6 Wertarbeit steht die Qualität im Vordergrund. Nähmaschinen von W6 Wertarbeit vereinen hochwertige Verarbeitung, Langlebigkeit, ruhige Laufeigenschaften und ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis zugleich. Die hohe Qualität bzw. sehr gute Verarbeitung und die daraus resultierende Langlebigkeit von W6 Wertarbeit Maschinen, verdeutlicht u. a. die Herstellergarantie von 10 Jahren, welche bei Problemen die Rückgabe bzw. den Austausch gewährleistet.

W6 Overlock N 454D
Abbildung 6: W6 Overlock N 454D

Bei der W6 Overlock N 454D von W6 Wertarbeit handelt es sich um eine robuste Kettelmaschine. Mit der W6 Overlock kommen Sie als begeisterter, ambitionierter Näher voll auf ihre Kosten. Die W6 Overlock ist jedoch so konzipiert, dass Sie auch als Anfänger mit ein wenig Übung bestens zurechtkommen werden. Darüber hinaus überzeugt die W6 Overlock durch präzise Verarbeitung aus Metall im Inneren der Maschine. Die W6 Overlock stellt unweigerlich ein Paradebeispiel dar, wenn es darum geht, Innennähte sauber, schön und schnell zu nähen. Aufbau, Funktionsweise und wofür genau die W6 Overlock in Einsatz kommt, wird Ihnen im Laufe des Artikels ausführlich erläutert. Man kann jedenfalls ohne Vorbehalt festhalten, dass die W6 Overlock der Marke W6 Wertarbeit den besten Overlock Nähmaschinen auf dem Markt angehört.

Janome

Janome Overlock Nähmaschine 802D
Abbildung 7: Janome Overlock Nähmaschine 802D

Das weltweit agierende Unternehmen Janome stellt schon seit der Gründung 1921 verschiedenste Haushaltsnähmaschinen her, welche sich durch ihre Qualität und Präzision in der Verarbeitung auszeichnen. Bei Janome finden Sie neben herkömmlichen Nähmaschinen mit teilweise ansetzbarer Stickeinheit u. a. Covermaschinen, computergesteuerte Nähmaschinen, Stickmaschinen und natürlich auch Overlocks. Die Overlock Nähmaschine 8002D von Janome überzeugt insbesondere durch eine einfache Bedienung. So finden Sie bspw. Markierungen, um die Fadenspannung richtig einzustellen, Nähte können durch Schnellbefestigung einfach ausgetauscht werden, die Umstellung von Overlock auf Rollsaum lässt sich ebenfalls leicht bewerkstelligen usw. Viele Details im Zusammenhang mit der Bedienung und Handhabung tragen dazu bei, dass sich die Overlock Nähmaschine von Janome ausgesprochen gut für Anfänger eignet.

Bernina

Bernina Overlock 1150MDA
Abbildung 8: Bernina Overlock 1150MDA

Die Geräte des Schweizer Unternehmens Bernina Nähmaschinen überzeugen durch Innovation und Perfektion in der Verarbeitung. Neben Nähmaschinen mit teils integrierter Stickeinheit finden Sie hier ebenfalls Stickmaschinen, Covermaschinen, Geräte zum Quilten und vieles mehr. Mit den Overlock Maschinen von Bernina können Sie verschiedenste Stoffe problemlos verarbeiten. Bei Bernina finden Sie sowohl Einsteigermodelle für Anfänger als auch komplexere Maschinen für den professionellen Gebrauch. Als Beispiel sehen Sie rechts die Bernina Overlock Nähmaschine 1150MDA. Diese verfügt u. a. über einen Differentialtransport, eine Rollsaum Funktion sowie ein mtc-Fadenkontrollsystem, wodurch sich die Schlingfadenmenge leicht über ein Einstellrad regulieren lässt. Außerdem überzeugt die Bernina Overlock 1150MDA durch eine einfache Handhabung. Bei der Bernina 1150MDA können Sie bspw. den Nähfuß ausschwenken, sodass ein leichter Nadelwechsel bzw. problemloses Einfädeln ermöglicht wird. Kleine Details, welche jedoch zu einer äußerst einfachen und bequemen Bedienung der Bernina Overlock 1150MDA beitragen.

Brother

Brother ist ein relativ großes Unternehmen, welches neben Nähmaschinen, Stickmaschinen, Covermaschinen, Maschinen zum Quilten, Nähmaschinen mit Stickeinheit etc. zusätzlich weitere Produkte, wie Drucker oder Werkzeugmaschinen herstellt. Bei Brother finden Sie zahlreiche Modelle zu Overlock Nähmaschinen. Als Beispiel werden Ihnen im Folgenden die grundlegenden Eigenschaften und Produktdetails der Brother Overlock M 1034D dargestellt.

Die Brother Overlock M 1034D ermöglicht Ihnen wahlweise das Nähen mit Freiarm oder Flachbett. Zudem besitzt die Nähmaschine einen Differentialtransport, wodurch die Overlock bei verschiedensten Stoffarten einen perfekten, sauberen Stich erzeugt. Außerdem können Sie mit der Brother Overlock M 1034D Rollsäume nähen, ohne einen separaten Nähfuß montieren zu müssen.

Brother Overlock M 1034D
Abbildung 9: Brother Overlock M 1034D

Weitere Produktdetails der Brother Overlock M 1034D:

  • Verwendung von Standard Nähnadeln
  • Differential frei einstellbar
  • Gewicht: 6 kg
  • Nähzubehör: u. a. Pinzette, Nadelsatz, Fußanlasser
  • Saubere Nähte und perfekter Stich
  • Drehschalter für Stichlänge
  • Schieberegler für Schnittbreite
  • Etc.

Singer

Das Unternehmen Singer wurde 1851 gegründet und hat sich in kürzester Zeit zu einem der größten Produzenten für Nähmaschinen entwickelt. Bei Singer finden Sie neben Overlocks auch computergesteuerte Nähmaschinen mit teils anschließbarer Stickeinheit, Covermaschinen, Stickmaschinen und vieles mehr. Als Beispiel einer Singer Overlock werden Ihnen im Folgenden die Eigenschaften und Produktdetails der Singer Overlock Nähmaschine 14SH754 vorgestellt.

Die Singer Overlock 14SH754 eignet sich sehr gut für Anfänger, aber auch eifrige Hobbynäher kommen mit dieser Maschine voll auf Ihre Kosten. Mit Hilfe des Differentialtransports der Singer Overlock 14SH754 können Sie perfekte Nähte bei verschiedensten Stoffarten erzeugen. Für Ziernähte ohne Schnittkante können Sie das Messer der Overlock 14SH754 problemlos wegklappen. Durch eine spezielle Schnappautomatik wird ein bequemer Nähfußwechsel gewährleistet.

Singer Overlock 14SH754
Abbildung 10: Singer Overlock 14SH754

Weitere Produktdetails der Singer Overlock 14SH754:

  • Gewicht: 6 kg
  • 4 Faden Naht
  • Rollsäume – 3 fädig /2 fädig
  • Schnittbreite einstellbar
  • Regler für Stichlänge
  • Nähzubehör: u. a. Nadelsatz, Pinzette, Schraubenzieher
  • Sauberer, zuverlässiger Stich
  • Etc.

Lidl & Co – eine gute Alternative?

Neben den genannten Herstellern, gibt es noch viele weitere Anbieter, welche ebenfalls sehr gute, hochwertige Overlock Nähmaschinen vertreiben. Doch was ist eigentlich mit Lidl, Aldi usw.? Vielleicht ist auch Ihnen schon einmal aufgefallen, dass auch Discounter, wie Lidl und Aldi, regelmäßig Overlock Nähmaschinen zu einem gewohnt relativ günstigen Preis anbieten. Doch stellen Modelle von Lidl oder Aldi tatsächlich eine gute Alternative dar? Pauschal kann man diese Frage keinesfalls beantworten, da man die jeweilige Maschine von Lidl und Aldi auf verschiedene Dinge prüfen müsste, um ein umfangreiches Bild bezüglich der Qualität und Funktionalität des Produktes zu erhalten. Sie sollten jedoch beachten, dass bestimmte Produkte von Lidl und Aldi für die Masse produziert werden und außerdem lediglich einen kleinen Teil des gesamten Produktsortiments ausmachen. Bekannte Hersteller, wie bspw. W6 Wertarbeit, konzentrieren sich dahingegen ausschließlich auf Nähmaschinen und überzeugen ihre Kunden dadurch mit höchster Qualität der einzelnen Modelle. Dies belegen sowohl die positiven Kundenrezensionen als auch die 10 Jahre Garantie, welche Sie bei der W6 Overlock von W6 Wertarbeit erhalten. Hochwertige Nähmaschinen, welche langfristig beständig bleiben sind preislich in der Anschaffung durchaus etwas höher angelegt. Doch das erspart Ihnen auf Dauer häufig Kosten für Reparaturen und zudem einiges an Ärger. Ganz nach dem Motto „Qualität hat ihren Preis“ empfehlen wir Ihnen demnach, immer lieber auf ein hochwertiges Markenprodukt zu setzen, als auf eine Nähmaschine der Discounter Lidl oder Aldi.

Aufbau und Grundfunktionen anhand der W6 Overlock

Wie bereits oben erwähnt gehört die W6 Overlock N 454D von W6 Wertarbeit zu den besten Overlock Maschinen, welche Sie in diesem Bereich erwerben können. Die W6 Overlock besitzt alle grundlegenden Funktionen, über die eine gute Overlock Nähmaschine verfügen sollte. Aufgrund dessen werden Ihnen im Folgenden die Grundfunktionen der W6 Overlock vorgestellt. So können Sie sich schon einmal einen Eindruck verschaffen, welche Möglichkeiten Ihnen mit einer Overlock Nähmaschine grundsätzlich geboten werden. Bevor Ihnen jedoch die wesentlichen Funktionen der W6 Overlock vorgestellt werden, sollten Sie sich mit dem grundlegenden Aufbau einer Overlock Nähmaschine vertraut machen. Der Aufbau von Overlock Nähmaschinen ist i. d. R. sehr ähnlich und unterscheidet sich meist nur im Detail.

W6 Overlock – Aufbau

Brother Overlock Fadenspannung
Abbildung 11: Brother Overlock Fadenspannung

Die Nadelfäden bzw. Konen werden bei der W6 Overlock auf einem Garnrollenständer montiert, welcher sich bei den meisten Overlock Nähmaschinen hinten befindet. Durch den sog. Geigenbaum der W6 Overlock werden die einzelnen Nadelfäden durchgezogen und daraufhin in die Maschine eingefädelt und letztlich durch die Greifer geführt. Bei jedem einzelnen Nadelfaden der W6 Overlock kann separat, je nach Bedarf, die Fadenspannung eingestellt werden. An der Seite der W6 Overlock befindet sich das Handrad, mit dem die Nadeln der Nähmaschine bewegt werden können.

Overlock Nähmaschine Nähfuß
Abbildung 12: Overlock Nähmaschine Nähfuß

Wie alle anderen Overlock Nähmaschinen besitzt die W6 Overlock natürlich auch einen Nähfuß, der während des Nähens mit einem gewissen Nähdruck auf den Stoff einwirkt und diesen somit „festhält“. Der Nähfußdruck der W6 Overlock ist frei einstellbar und kann je nach Stichwahl und Stoffen entsprechend angepasst werden. Nicht jede Overlock Nähmaschine verfügt über einen Nähfußdruck, welcher frei einstellbar ist. Sollte der Nähfußdruck Ihres Gerätes, wie bei der W6 Overlock, frei einstellbar sein, wird Ihnen meist in der Bedienungsanleitung gezeigt, wie Sie diesen bei dicken und dünnen Stoffen richtig einzustellen haben.

Overlock Levivo - Nähfuß
Abbildung 13: Overlock Levivo – Nähfuß

Nicht zuletzt verfügt die W6 Overlock über ein Messer. Bei Overlock Nähmaschinen ist das Messer eines der wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Nur mit einem Messer können Stoffe während des Nähens bereits abgeschnitten und der Saum folglich versäubert werden. Das Messer der W6 Overlock ist jedoch auch problemlos abschaltbar, wenn kein überschüssiger Stoff abgeschnitten werden muss. An der Seite der W6 Overlock befinden sich neben dem Handrad noch zwei zusätzliche Regler. Dabei kann einerseits die Schnittlänge, gemäß der jeweiligen Stichwahl, angepasst und andererseits der Differentialtransport eingestellt werden.

W6 Overlock von innen
Abbildung 14: W6 Overlock von innen

Um die W6 Overlock von innen zu betrachten, müssen Sie die Frontklappe bzw. Abdeckhaube sowie eine Seitenklappe öffnen. Frontklappe bzw. Abdeckhaube und Seitenklappe lassen sich bei den meisten Overlock Nähmaschinen äußerst leicht öffnen. Unter der Abdeckhaube der W6 Overlock befindet sich eine Anleitung zur Einfädelung der Fäden. Die Fäden laufen nach Einfädelung durch bestimmte Greifer der W6 Overlock. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem Obergreifer und dem Untergreifer. Der Obergreifer legt Schlingen auf die abgeschnittene Stoffkante, während der Untergreifer für Schlingen unter der Stoffkante sorgt. Die zwei Nadelfäden der W6 Overlock steppen die Schlingen fest, wodurch die Naht elastisch wird.

W6 Overlock – Grundfunktionen bzw. Stichwahl

Bisher wurde Ihnen der grundlegende Aufbau einer Overlock Nähmaschine anhand der W6 Overlock vorgestellt. Doch was genau können Sie jetzt überhaupt alles mit einer Overlock machen? Im Folgenden werden Ihnen wiederum anhand der W6 Overlock die Grundfunktionen tabellarisch aufgezeigt. Über die folgende Stichwahl sollten Sie bei einer 4 Faden Overlock Nähmaschine mit Differentialtransport in jedem Fall verfügen.

Grundfunktionen bzw. Stichwahl                                                 Umsetzung bzw. Eignung
 4 Faden Naht Die 4 Faden Naht der W6 Overlock dient zum Zusammennähen von zwei Stoffen. Das Messer der W6 Overlock schneidet dabei zusätzlich den überschüssigen Stoff ab und die entstehende Sicherheitsnaht wird versäubert. Bei der 4 Faden Naht entsteht mit der W6 Overlock ein äußerst sauberes Stichbild und der Stoff bzw. die Naht lässt sich dehnen.
 Kräuseln Die W6 Overlock kann Stoffe grundsätzlich einfach Kräuseln. Dafür muss lediglich der Differentialtransport, die Fadenspannung sowie die Stichlänge richtig eingestellt werden. Wie genau Sie Ihre Overlock Nähmaschine einstellen müssen, um das erwünschte Stichbild zu erhalten, können Sie i. d. R. der Bedienungsanleitung entnehmen.
 3 fädig Versäubern Das 3 fädig Versäubern eignet sich sehr gut, wenn Sie mit der W6 Overlock ausschließlich etwas versäubern möchten. Dafür müssen Sie die linke Nadel der W6 Overlock ausbauen, sodass nur noch 3 Faden übrig bleiben. 3 fädig Versäubern ähnelt dem Versäubern mit einer herkömmlichen Nähmaschine, bei dem eine Zick-Zack Naht entsteht. Beim 3 fädig Versäubern mit der W6 Overlock erhalten Sie eine saubere Versäuberungsnaht, welche entsprechend schmaler ausfällt als bei der 4 Faden Naht.
 Rollsaum Um mit der W6 Overlock einen Rollsaum zu nähen, müssen Sie die Stichlänge auf „R“ und die hintere Fadenspannung auf 5-6 stellen. Zudem müssen Sie die Seitenklappe sowie die Front- bzw. Abdeckhaube öffnen und die Kettelzunge, entsprechend der Einstellung „Rollsaum“, richtig justieren (siehe Bedienungsanleitung Ihrer Overlock).
 Flachnaht  Um eine Flachnaht mit der W6 Overlock zu erzeugen, müssen Sie zunächst darauf achten, dass die Funktion „Rollsaum“ eingestellt ist. Zudem müssen Sie einen Nadelwechsel vornehmen (linke Nadel muss eingebaut werden) und demnach einen neuen Nadelfaden einfädeln. Außerdem müssen die Fadenspannungen, gemäß der Bedienungsanleitung Ihrer Overlock, angepasst und der Differentialtransport sowie die Stichlänge in Normaleinstellung gebracht werden. Nun können Sie einen doppel- gefalteten Stoff Nähen. Die Naht, welche bei der Flachnaht entsteht, ist auf der Rückseite offen, sodass Sie den Stoff anschließend perfekt aufziehen können.

Bei der W6 Overlock bzw. generell bei Overlock Nähmaschinen wird der Stich auf der Stichplatte gebildet und nicht auf dem Stoff, wie bei herkömmlichen Nähmaschinen. Overlock Nähmaschinen arbeiten dementsprechend stoffunabhängig und können somit auch problemlos sehr dünne Stoffe versäubern, ohne dass sich der Stoff zusammenzieht o. Ä.

Grundsätzlich sollten Sie beachten, dass das Stichbild bei der W6 Overlock, je nach Stoffart, variieren kann. Bspw. kann bei Strickware und gleichen Einstellungen der Fadenspannung, des Differentialtransports und der Stichlänge, ein anderes Stichbild entstehen, als bei einem dünnen, feineren Stoff. Grundsätzlich gilt: je gröber die Maschen, desto ausgedehnter die Naht bzw. das entstehende Nähgut. Aufgrund dessen ist es bei Strickware bspw. sinnvoll, den Differentialtransport der W6 Overlock und somit die Stichwahl so einzustellen, dass der Stoff eingehalten wird. So entsteht in der Folge eine saubere, perfekte Naht und somit ein schönes Stichbild.

W6 Overlock – Einfädelung der Nähfäden und Tipps zur Pflege & Reinigung

Einfädelung der Nähfäden

Einfädelung - Einfädelschema bzw. Anleitung
Abbildung 15: Einfädelung – Einfädelschema bzw. Anleitung

Insbesondere Anfänger, aber auch fortgeschrittene Hobbynäher empfinden die Einfädelung der Nadelfäden häufig als äußerst mühsam, verwirrend, umständlich etc. Neuere Modelle lassen sich in den meisten Fällen jedoch relativ einfach einfädeln – wenn Sie dem Einfädelschema folgen, werden Sie mit ein wenig Übung maximal 3-5 Minuten zum Einfädeln benötigen. Die W6 Overlock kommt bereits eingefädelt geliefert. Sie können dementsprechend bei der W6 Overlock direkt mit dem Nähen beginnen. Nachdem der Garn aufgebraucht ist, werden Sie die Einfädelung jedoch zwangsläufig selbst vornehmen müssen. Die Einfädelwege sind dazu farblich markiert und übersichtlich gekennzeichnet. Sie müssen lediglich den jeweiligen Nähfaden, gemäß der Anleitung, durch die vorgesehenen Ösen und Greifer führen. Bei einigen Overlock Nähmaschinen finden Sie zusätzlich Videos im Internet, welche Ihnen die Einfädelung deutlich erleichtern.

Die Einfädelung sollten Sie immer mit dem Obergreifer beginnen, sofern gemäß der Bedienungsanleitung nichts explizit anderes vorgesehen ist. Wenn Sie mit dem falschen Nadelfaden beginnen, liegen die Fäden nach Einfädelung falsch in der Maschine und es bilden sich keine Schlingen.

Tipps zur Pflege & Reinigung

Damit Ihre Overlock Nähmaschine langfristig beständig bleibt und die Qualität der Stiche nicht im Laufe der Zeit abnimmt, sollten Sie Ihre Overlock regelmäßig einer Pflege bzw. Reinigung unterziehen. Bei der W6 Overlock N 454D sollten Sie bspw. bestenfalls alle 3-4 Monate eine Reinigung vornehmen und gewisse Pflegemaßnahmen durchführen. Die Reinigung ist für die meisten Overlock Nähmaschinen sehr ähnlich. Nichtsdestotrotz sollten Sie sich unbedingt die Herstellerangaben diesbezüglich durchlesen, um sicher zu gehen, dass Sie bei der Reinigung und Pflege Ihrer Overlock nichts Wesentliches übersehen.

In dem folgenden Video wird Ihnen anhand einer Bernina Overlock Nähmaschine gezeigt, wie die Reinigung einer Overlock aussehen kann. Im weiteren Verlauf wird noch genauer auf die Reinigung der W6 Overlock eingegangen.

Bernina Overlock L 460 / L 450: Pflege und Unterhalt

Die Reinigung der W6 Overlock unterscheidet sich kaum von der Pflege der im Video vorgestellten Bernina Overlock. Grundsätzlich müssen Sie bei der W6 Overlock und bei allen anderen Nähmaschinen immer genau 4 Schritte durchführen:

  • Schritt 1: Öffnen der Maschine
  • Schritt 2: Reinigung jeglicher Teile mit Pinsel & Co
  • Schritt 3: Ölen der dafür vorgesehenen Teile
  • Schritt 4: Maschine wieder zusammenbauen

Um Beschädigungen o. Ä. zu vermeiden sollten Sie bei der W6 Overlock bspw. grundsätzlich immer mal wieder gewisse Pflege- bzw. Unterhaltsvorkehrungen durchführen. Diese sind neben der Reinigung der W6 Overlock bzw. Ihrer individuellen Nähmaschine ebenso wichtig, damit Ihre Overlock auf Dauer perfekt funktioniert. Im Folgenden werden Ihnen dazu die wichtigsten Punkte anhand der Herstellerangaben zur W6 Overlock aufgelistet:

  • Die Nadeln der W6 Overlock sollten regelmäßig gewechselt werden – defekte bzw. stumpfe Nadeln können Sie oder das System der Greifer der W6 Overlock verletzen.
  • Sie sollten bestenfalls qualitativ hochwertiges Garn verwenden, für die W6 Overlock bspw. W6 Näh-/Stickgarn – minderwertiges Garn reißt häufig, flußt bzw. setzt die Fadenspannung zu – in der Folge entsteht ein unsauberes Stichbild.
  • Sie sollten stets Faden- und Nähstaub von der W6 Overlock entfernen, damit sich keine größeren Reste ansammeln und die Maschine evtl. in der Folge nicht mehr einwandfrei funktioniert.

Sofern Sie die W6 Overlock oder grundsätzlich jegliche Nähmaschinen regelmäßig reinigen bzw. gemäß der Herstellerangaben warten und pflegen, sollte Ihr Gerät auch auf Dauer reibungslos funktionieren. Sollten trotzdem Einzelteile beschädigt oder defekt sein, können Sie Ihr Gerät in den meisten Fällen einschicken und einem Fachmann überlassen. Der Hersteller W6 Wertarbeit empfiehlt für die W6 Overlock alle 2-4 Jahre eine Inspektion. Um Wartungs- oder Reparaturarbeiten zu vermeiden, empfiehlt sich dies sicherlich nicht nur für die W6 Overlock, sondern ebenso für alle anderen Nähmaschinen.

W6 Overlock – Garn, Nähfüße & Co

Im oberen Teil des Artikels wurde Ihnen bereits erklärt, dass Sie vor dem Kauf einer Overlock Nähmaschine auf notwendiges Zubehör achten sollten. Im Folgenden wird noch einmal genauer auf spezielles Nähzubehör eingegangen, was u. a. für die W6 Overlock erhältlich ist.

Garn

Overlock Garn
Abbildung 16: Overlock Garn

Sie haben sich eine Overlock Nähmaschine, z. B. die W6 Overlock, zugelegt – doch welches Garn sollen Sie nun zum Nähen verwenden? Generell kann man sagen, dass das Nähen grundsätzlich mit nahezu jedem Garn funktioniert – egal ob Stickgarn oder bspw. sog. Multicolor Garn. Nichtsdestotrotz sind Sie mit einem speziellen Overlock Garn am besten beraten. Die Marke W6 Wertarbeit bietet z. B. verschiedene Overlock Garne an, welche perfekt auf die W6 Overlock und andere Nähmaschinen abgestimmt sind.

Spezielles Overlock Garn ist konenförmig und bestenfalls unten ein wenig dicker als oben. So kann der Nadelfaden, der oben von den Konen abgezogen wird, leichter ablaufen. Zudem sind spezielle Overlock Garnkonen oftmals so konzipiert, dass die Spulen während des Nähens nicht auf und ab springen, wie es bei einfachen Garnrollen häufiger der Fall ist.

Nähfüße

Bei zahlreichen Overlock Nähmaschinen, bspw. bei der W6 Overlock, können etwaige Nähfüße als Nähzubehör nachbestellt werden oder sind bereits im Lieferumfang mitinbegriffen. Verschiedene Nähfüße eignen sich für unterschiedliche Stoffe und können somit bei gewissen Näharbeiten sehr hilfreich bzw. ggf. sogar notwendig sein. Die W6 Overlock können Sie z. B. mit einem Kräuselfuß und/oder einem Blindstichfuß nachrüsten. Im Folgenden wird Ihnen eine kleine Auswahl an möglichen Nähfüßen für jegliche Nähmaschinen vorgestellt.

  • Obertransportfuß
Obertransportfuß
Abbildung 17: Obertransportfuß

Der sog. Obertransportfuß eignet sich hervorragend für Jersey Stoffe. Durch seine besondere Zahnung ermöglicht der Obertransportfuß ein „wellenfreies“ Nähen. Insbesondere beim Quilten ist ein Obertransportfuß nahezu unverzichtbar. Für das Quilten kann je nach Belieben zusätzlich ein Lineal am Obertransportfuß angebracht werden. Ein Nachteil, den der Obertransportfuß dennoch mit sich bringt, ist, dass der Nähfuß nicht einfach festgeklickt werden kann. Um den Obertransportfuß zu montieren, muss meist zunächst die Halterung für die Nähfüße abgeschraubt werden. Daraufhin kann der Obertransportfuß an den Schaft angelegt und der lange Arm über die Schraubhalterung der Nähnadel gelegt werden. Schließlich können Sie den Obertransportfuß festschrauben. Trotz der Montage kann ein Obertransportfuß, v. a. beim Quilten, sehr hilfreich sein und ist ohne Vorbehalt empfehlenswert.

  • Rollenfuß
Rollenfuß
Abbildung 18: Rollenfuß

Der Rollenfuß kommt vornehmlich bei Stoffen in Einsatz, welche schwer zu transportieren sind, also eine geringe Gleitfähigkeit aufweisen: Wachstuch, Vinyl etc. Der Rollenfuß rollt dabei über die Stoffe und unterstützt so den leichten Transport. Zudem wird der Rollenfuß bei sehr empfindlichen Stoffen, wie bspw. Leder, verwendet. Im Gegensatz zu anderen Nähfüßen hinterlässt der Rollenfuß nämlich keinen Nähfußabdruck auf dem Stoff.

  • Antihaftfuß
Antihaftfuß
Abbildung 19: Antihaftfuß

Der Antihaftfuß ist aus speziellem Kunstharz gefertigt und bleibt demzufolge nicht an Stoffen kleben. Anwendung findet der Antihaftfuß vornehmlich bei Stoffen wie Leder, leichten Planen, Lackmaterialien, Vinyl etc. Fadenspannung, Differential, sowie Stichlänge sollten Sie beim Antihaftfuß, gemäß der Bedienungsanleitung, vorab einstellen.

  • Kräuselfuß
Kräuselfuß
Abbildung 20: Kräuselfuß

Wie der Name bereits verrät, lassen sich mit dem Kräuselfuß „leichte“ und dehnbare Stoffe einfach und schnell kräuseln. Wie bereits erwähnt, kann an die W6 Overlock bspw. auch ein Kräuselfuß angebracht werden. Der Original Kräuselfuß der Marke W6 Wertarbeit für die W6 Overlock N 454D ermöglicht gleichzeitiges Overlocken und Kräuseln von 2 Stofflagen. Dabei ist es wichtig, dass Sie das Gerät auf die 4 Faden Naht einstellen, das Differential auf 1,5-2,25 und die Stichlänge auf 3-4 erhöhen. Zuletzt sollten Sie natürlich nicht vergessen das Messer der W6 Overlock zu aktivieren.

  • Blindstichfuß
Blindstichfuß
Abbildung 21: Blindstichfuß

Genau wie den Kräuselfuß, können Sie die W6 Overlock auch mit einem Blindstichfuß erweitern. Der Blindstichfuß verfügt über eine Führung, welche frei einstellbar ist und demnach das Blindsäumen mit der W6 Overlock oder anderen Overlock Nähmaschinen deutlich erleichtert. Er eignet sich ebenfalls für Flachnähte und Weißstickerei. Sie sollten beachten, dass Sie beim Blindsäumen die Bruchkante direkt unter der Führung platzieren. Diese können Sie nach Bedarf einstellen. Der Blindstichfuß eignet sich ausgesprochen gut für Freizeitbekleidung, wie T-Shirts, sowie für Heimdekoarbeiten, wie bspw. Vorhänge.

Weiteres Nähzubehör

Dem Nähzubehör der W6 Overlock liegt ein spezieller Einfädler für die einzelnen Nadeln bei. Dieser Einfädler hilft Ihnen dabei, die Nähnadeln in die Nadelvorrichtung der W6 Overlock zu setzen. Wie genau Sie den Einfädler bei der W6 Overlock benutzen müssen, können Sie auf der Hompage des Herstellers W6 Wertarbeit nachlesen. Bei den meisten Overlocks, wird die Nähmaschine, wie auch bei der W6 Overlock, mit einem Fußanlasser gestartet und gesteuert. Zusätzlich erhalten Sie ein Nadelset, Schraubendreher, eine Pinzette, einen Pinsel zur Reinigung, Garnrollennetze, eine Ölflasche, Einfädelhaken sowie Garnabziescheiben. Das im Lieferumfang enthaltene Nähzubehör der W6 Overlock ist äußerst umfangreich. Dies ist jedoch nicht bei allen Nähmaschinen der Fall.

Fazit & Zusammenfassung

Singer Overlock Professional 5
Abbildung 22: Singer Overlock Professional 5

Nähen soll Ihnen in erster Linie Spaß und Freude bereiten. Dazu gehört insbesondere, dass Sie Ihre Nähmaschine leicht bedienen können, dass sie Ihnen kreatives Arbeiten ermöglicht (u. a. für eine professionelle Schnittkonstruktion), die Näharbeiten nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen und das Nähen v. a. keinerlei Umstände bereitet. Alle genannten Eigenschaften vereint eine Overlock Nähmaschine in Perfektion. Ein Paradebeispiel dafür ist die W6 Overlock der Marke W6 Wertarbeit. Eine Overlock ersetzt jedoch keine herkömmliche Nähmaschine und sollte deshalb als perfekte Ergänzung bzw. Erweiterung gesehen werden. In Kombination mit einer herkömmlichen Nähmaschine können Sie mit einer Overlock nahezu jede Schnittkonstruktion umsetzen bzw. fast alles nähen, was Sie möchten – Kleider, Mützen, Vorhänge, Kissenbezüge, Quilt Arbeiten und vieles mehr – und die von Ihnen erzeugten Nähte bzw. Stichbilder sind darüber hinaus von denen aus der Konfektion in keinster Weise zu unterscheiden. Im Folgenden werden Ihnen noch einmal alle positiven Eigenschaften einer Overlock Nähmaschine aufgelistet:

  • Nähen, Versäubern und Schneiden in einem Arbeitsgang: enorme Zeitersparnis und perfekter Komfort
  • Professionelle, saubere und strapazierfähige Nähte und Versäuberungen
  • Gezieltes Strecken bzw. Stauchen von Stoffen mittels Differentialtransport: Für nahezu alle Stoffarten geeignet
  • Sehr hilfreich bei der Umsetzung einer anspruchsvollen Schnittkonstruktion, beim Quilten bzw. für Patchworkprojekte
  • Großer Funktionsumfang und weiteres Nähzubehör, u. a. Nähfüße, sorgen für enorm viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine Overlock Nähmaschine in jedem Fall zu einer professionellen Nähausstattung dazugehört. Aber auch Anfänger werden ohne Vorbehalt von Anfang an von einer Overlock Maschine profitieren, da mühsames manuelles Versäubern o. Ä. wegfällt. Sofern Sie noch nie mit einer Nähmaschine gearbeitet haben, finden Sie im Internet zahlreiche Tutorials bzw. Anleitungen (oft mit vorgefertigter Schnittkonstruktion) zum Umgang mit jeglichen Nähmaschinen. Die Plattform Dawanda stellt Ihnen bspw. einige „Do it yourself“-Anleitungen für eine bestimmte Schnittkonstruktion bzw. generell für Näharbeiten kostenlos zur Verfügung. Eine Schnittkonstruktion eignet sich als Grundlage für kreative Näharbeiten sowie weiterer Schnittentwicklungs-Prozesse.

Die grundlegenden Dinge zusammengefasst:

  • Eine Sonderform der Overlock Nähmaschinen sind die Covermaschinen bzw. Coverlock-Nähmaschinen. Covermaschinen können zusätzlich mitten auf dem Stoff nähen, ohne dass ein Messer am Saum den überschüssigen Stoff abschneidet.
  • Vor dem Kauf einer Overlock Nähmaschine sollten Sie unbedingt folgende Dinge beachten: Qualität, Bedienung bzw. Handhabung, Funktionsumfang, Nähzubehör und technische Details: Gewicht, fester Stand, Lautstärke
  • Es gibt zahlreiche Hersteller von Overlock Nähmaschinen, welche neben Overlocks auch andere Geräte, wie bspw. Nähmaschinen mit Stickeinheit, Stickmaschinen, Covermaschinen usw. anbieten.
  • Der Aufbau und die Grundfunktionen von Overlock Nähmaschinen sind sehr ähnlich – die grundlegenden Funktionen der W6 Overlock: 4 Faden Naht, Kräuseln, 3 fädig Versäubern, Rollsaum, Flachnaht.
  • Die Einfädelung von Overlock Nähmaschinen ist i. d. R. einfacher als gedacht. Bei der W6 Overlock und den meisten anderen Overlocks finden Sie dafür direkt am Gerät eine Anleitung mit Einfädelschema und zudem einige Videos im Internet.
  • Damit Ihre Overlock Nähmaschine langfristig einwandfrei funktioniert, sollten Sie eine regelmäßige Reinigung, gemäß der Herstellerangaben, vornehmen – die W6 Overlock soll bspw. alle 3-4 Monate gereinigt und alle 2-4 Jahre zur Inspektion gegeben werden.
  • Weiteres Nähzubehör ist häufig sehr hilfreich oder sogar notwendig und steigert darüber hinaus die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten nochmals.
  • Das Nähzubehör der W6 Overlock umfasst u. a. hochwertiges Garn bzw. Konen, verschiedenste Nähfüße, sowie weiteres Zubehör: Einfädler für Nähnadeln, Fußanlasser, Nadelset, Pinzette usw.